Werbung
BIOBIKEEBIKERADREISENTECHNIK
Trend

BIKER in Not: 3 App-Tipps

Wir alle hoffen, niemals in eine brenzliche Situation zu kommen. Doch gerade wenn wir allein unterwegs sind, besteht ein besonderes Risiko: Was ist bei einem Sturz im Wald, in den Bergen oder in einem anderen, menschenleeren Gebiet. Wir stellen Euch hier einmal 3 Apps vor, die man auf seinem Handy installiert haben sollte, besonders dann, wenn man sich alleine auf die Radreise oder Tour macht.

what3words

what3words ist die einfachste Art, Orte – egal wo – punktgenau zu finden und zu beschreiben. Das System hat die Welt in 3 m x 3 m große Quadrate aufgeteilt und jedem dieser Quadrate eine eindeutige Dreiwortadresse zugeteilt. Damit werden Ungenauigkeiten bei der Weitergabe von Ortsangaben oder Verwechslungen von Adressen komplett vermieden. Rettungsdienste arbeiten mit diesen Dreiwortadressen.

nora – Notruf-App

Mit der kostenlosen Notruf-App nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst – genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen. Diese sollte man jedoch nur benutzen, wenn z.B. das Sprechen nicht möglich ist.

SOS EU ALP

Wer in den Bereichen Bayern, Tirol, Südtirol unterwegs ist und einen Notfall melden muss, kann dafür die App SOS EU ALP nutzen. Sie ermöglicht eine Standortbestimmung (x,y Koordinate) über das Smartphone. Diese Standortdaten können im Notfall direkt an die zuständige Leitstelle (Tirol, Südtirol oder Bayern) übermittelt werden.

Das Anwendungsgebiet der App umfasst Notfälle zur Alarmierung von Rettungsdiensten, Berg- und Wasserrettung oder der Feuerwehr. Speziell im medizinischen und alpinen Rettungswesen können boden- und/oder luftgebundene (z.B. Notarzthubschrauber) Einheiten alarmiert werden.

Für Komoot User

Neben den oben genannten Apps, können Nutzer der APP Komoot in der Premium Version ein „Livetracking“ aktivieren. Dieses zeichnet deine aktuelle Tour auf, die Freunde oder Familie dann live über ihr Handy oder einen Browser nachverfolgen können. So ist in einem Notfall zumindest feststellbar, wo dein letzter Aufenthaltsort war.

Für Apple Watch Besitzer

Apple Watch Besitzer ( ja oder Besitzer anderer Smart-Watches, die diesen Service auch bieten) können schon mal beruhigter unterwegs sein. Denn im Falle eines Sturzes, erkenn die Apple Watch diesen und bei einer Regungslosigkeit des Trägers, ruft diese automatisch den Notruf und gibt die Koordinaten an.

Wir hoffen natürlich, dass Niemand in die Lage kommt, die oben genannten Apps oder Funktionen nutzen zu müssen und dass Ihr immer wieder heil nach Hause kommt.

Alle gemachten Angaben zu obigen Apps und Funktionen sind natürlich ohne Gewähr.

Werbung

PatrickKreft

Mountainbike Rookie | Fotograf | Chefredakteur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie-Einstellungen